Negativ Wiederholungen

Negativ Wiederholungen

Negativ Wiederholungen sind die Bewegungsabläufe nach unten bei einer Wiederholung.

Negativ Wiederholungen sind einfacher vom Kraftaufwand als positive Wiederholungen, sie ermöglichen es dir die Übung intensiver auszuführen um den Muskel extra zu belasten.

Negativ Wiederholungen Ausführung:

Für Negativ Wiederholungen braucht man einen Trainingspartner der hilft. Beispiel: Beim Curl Training kannst du dein Gewicht jetzt erhöhen, dein Trainings Partner hilft dir jetzt bei dem positiven Bewegungsablauf und lässt dann los. Jetzt lässt du das Gewicht ganz langsam + konzentriert runter, so stärkst du Bindegewebe, Muskeln und baust mehr Kraft auf. Dieses Prinzip eignet sich gut dafür Schwachstellen auszugleichen.

Training Tipp:

Bei Übungen wo du nur mit einem Arm trainierst kannst du dir auch selber helfen mit der anderen Hand. Damit das Prinzip auch richtig funktioniert brauchst du wirklich höchste Konzentration, denn die negativ Wiederholung sollte ganz langsam und vor allem Kontrolliert sein !

Für hartes Training ist es wichtig sich aufzuwärmen, mehr dazu bei den Trainings Tipps. Trainingsoptimierung findest du bei den

Muskelaufbau Tipps. Trainingsplan?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.